nach oben
Thomas Maulbetsch - Fachanwalt für Erbrecht in Obrigheim bei Mosbach
  A   | B | C | D | E | F | G |

Erbeserbe

Liegt eine ungeteilte Miterbengemeinschaft vor und verstirbt ein Miterbe vor der Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft, so bezeichnet man dessen Erben im Hinblick auf den Erbteil des verstorbenen Erben am Nachlass des ursprünglichen Erblassers als Erbeserben. Mehrere Erben des verstorbenen Miterben des Erblassers bilden dann eine Untererbengemeinschaft in der Erbengemeinschaft nach dem Erblasser.

← zurück
In Kooperation mit:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V. Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V. Mediation im Erbrecht
Empfohlen durch:

WWF Christoffel Blindenmission Verband Wohneigentum e.V. Stiftung Childaid Network OM Deutschland GBA Ships Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen