nach oben
Thomas Maulbetsch - Fachanwalt für Erbrecht in Obrigheim bei Mosbach
  A   | B | C | D | E | F | G |

Datumsangabe

Der Erblasser sollte in seinem Testament immer angeben, wann er das Testament errichtet hat. Die Datumsangabe ist allerdings kein zwingendes Erfordernis. Ohne Datumsangabe ist es zweifelhaft, wann das Testament erstellt worden ist. Es sind dann die entsprechenden Feststellungen zu tätigen. Hier stellt sich immer die Problematik, ob diese getätigt werden können.

← zurück
In Kooperation mit:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V. Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V. Mediation im Erbrecht
Empfohlen durch:

WWF Christoffel Blindenmission Verband Wohneigentum e.V. Stiftung Childaid Network OM Deutschland GBA Ships Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen