nach oben
Thomas Maulbetsch - Fachanwalt für Erbrecht in Obrigheim bei Mosbach
  A   | B | C | D | E | F | G |

Erbeinsetzung

In einer letztwilligen Verfügung liegt eine Erbeinsetzung vor, wenn der Erblasser ausdrücklich eine oder mehrere Personen zu seinem Alleinerben bzw. zu Miterben mit einer Quote bestimmt. Im Gegensatz zur Erbeinsetzung liegt die gesetzliche Erbfolge vor, wenn der Erblasser kein Testament erstellt. Hier regelt dann das Gesetz, welche Personen mit welchen Quoten Miterben des Erblassers werden.

← zurück
In Kooperation mit:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V. Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V. Mediation im Erbrecht
Empfohlen durch:

WWF Christoffel Blindenmission Verband Wohneigentum e.V. Stiftung Childaid Network OM Deutschland GBA Ships Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen