nach oben
Thomas Maulbetsch - Fachanwalt für Erbrecht in Obrigheim bei Mosbach
  A   | B | C | D | E | F | G |

Akteneinsicht

Wer Einsicht in Gerichts- und Behördenakten, Grundbücher oder Standesunterlagen nehmen möchte, muss ein sogenanntes rechtliches Interesse glaubhaft machen. Bei Nachlassakten liegt dies im Regelfall bei gewillkürten oder gesetzlichen Erben vor. Gleiches gilt für Pflichtteilsberechtigte, Vermächtnisnehmer, Auflagenbegünstigte oder Gläubiger des Erblassers. Ein berechtigtes Interesse an der Akteneinsicht haben u.a. auch Testamentsvollstrecker, Nachlasspfleger bzw. –verwalter. Es ist immer ein Antrag zu stellen, aus welchem sich das berechtigte Interesse ergeben muss.

← zurück
In Kooperation mit:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V. Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V. Mediation im Erbrecht
Empfohlen durch:

WWF Christoffel Blindenmission Verband Wohneigentum e.V. Stiftung Childaid Network OM Deutschland GBA Ships Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen