nach oben
Thomas Maulbetsch - Fachanwalt für Erbrecht in Obrigheim bei Mosbach
  A   | B | C | D | E | F | G |

Abwicklungsvollstreckung

Bei der Abwicklungsvollstreckung nimmt der Testamentsvollstrecker den Nachlass in Besitz und fertigt ein Nachlassverzeichnis datierend auf den Tag seiner Amtannahme und datierend auf den Todestag an. Er hat sämtliche Nachlassverbindlichkeiten zu bezahlen und angeordnete Vermächtnisse zu erfüllen. Pflichtteilsansprüche sind von ihm zu regulieren, soweit dies im Testament niedergeschrieben ist. Der Testamentsvollstrecker hat vor der Beendigung der Testamentsvollstreckung einen sogenannten Teilungsplan vorzulegen und anhand dieses Teilungsplanes ist dann der Nachlass auseinanderzusetzen. Bei der Abwicklungsvollstreckung hat der Testamentsvollstrecker auch die Erbschaftsteuererklärung abzugeben sowie die Einkommensteuererklärung des Erblassers bis zu dessen Todestag.

← zurück
In Kooperation mit:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V. Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V. Mediation im Erbrecht
Empfohlen durch:

WWF Christoffel Blindenmission Verband Wohneigentum e.V. Stiftung Childaid Network OM Deutschland GBA Ships Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen