nach oben
Thomas Maulbetsch - Fachanwalt für Erbrecht in Obrigheim bei Mosbach

Kontakt

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf oder hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer für einen Rückruf.
*Name + Vorname
*E-Mail oder Telefon
Betreff:

*Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Ich willige ein, dass meine personenbezogenen Daten entsprechend meiner Anfrage verarbeitet werden.


Kontakt
  A   | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Nachlassverzeichnis

Ein Nachlassverzeichnis ist eine Aufstellung, in welcher das Vermögen des Erblassers zum Zeitpunkt des Erbfalls aufgelistet wird. Das Nachlassverzeichnis selbst muss systematisch geordnet sein und aus sich heraus verständlich und vollständig. Es ist dabei in Aktiva und Passiva zu untergliedern. Im Rahmen des Pflichtteilsanspruchs sind noch Schenkungen des Erblassers sowie anrechnungs- und ausgleichungspflichtige Zuwendungen anzugeben. Ist Testamentsvollstreckung angeordnet, so muss der Testamentsvollstrecker ein Nachlassverzeichnis auf den Tag der Amtsannahme und den Todestag erstellen. Auch Nachlasspfleger und –verwalter müssen umgehend ein Nachlassverzeichnis anfertigen. Im Rahmen des Pflichtteilsrechts gibt es noch diverse spezielle Ansprüche des Pflichtteilsberechtigten. Hier kann neben einem privatschriftlichen Nachlassverzeichnis auch ein notariell erstelltes Nachlassverzeichnis anfordern.

← zurück
In Kooperation mit:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V. Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V. Mediation im Erbrecht
Empfohlen durch:

WWF Christoffel Blindenmission Verband Wohneigentum e.V. Stiftung Childaid Network OM Deutschland GBA Ships Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.