nach oben
Thomas Maulbetsch - Fachanwalt für Erbrecht in Obrigheim bei Mosbach

Kontakt

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf oder hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer für einen Rückruf.
*Name + Vorname
*E-Mail oder Telefon
Betreff:

*Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Ich willige ein, dass meine personenbezogenen Daten entsprechend meiner Anfrage verarbeitet werden.


Kontakt
  A   | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Teilerbschein

Ein Teilerbschein weist lediglich das Erbrecht eines Miterben in Bezug auf dessen Miterbenanteil aus. Im Regelfall wird beim Nachlassgericht ein Erbschein für sämtliche Miterben erstellt. Zuständig für die Erteilung des Teilerbscheins ist das Nachlassgericht am letzten Wohnsitz des Erblassers, welches auch das Nachlassverfahren führt. Die Kosten für den Teilerbschein sind geringer als für den gemeinschaftlichen Erbschein, da sich die Kosten nur nach dem Wert für den Teil des Miterben richten. Ein Teilerbschein macht dann Sinn, wenn die anderen Miterben unbekannt sind. Nach der Erteilung des Teilerbscheins kann dann der Miterbe mit dem Teilerbschein für die restliche Erbquote einen Teil-Nachlasspfleger bestellen und somit dann mit diesem zusammen die Auseinandersetzung der Miterbengemeinschaft durchführen. Der Nachlasspfleger für die anderen, noch unbekannten Miterben wird dann deren Gelder beim zuständigen Amtsgericht hinterlegen.

← zurück
In Kooperation mit:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V. Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V. Mediation im Erbrecht
Empfohlen durch:

WWF Christoffel Blindenmission Verband Wohneigentum e.V. Stiftung Childaid Network OM Deutschland GBA Ships Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.