nach oben
Thomas Maulbetsch - Fachanwalt für Erbrecht in Obrigheim bei Mosbach
  A   | B | C | D | E | F | G |

Güterstandsschaukel

Die Güterstandsschaukel ist ein steuerrechtliches Gestaltungsmittel. Hier kann Vermögen steuerfrei von einem Ehepartner auf den anderen Ehepartner übertragen werden. Die Eheleute beenden durch notariellen Ehevertrag den gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft und gleichen hiermit den Zugewinnausgleichsanspruch desjenigen Ehepartners, welcher weniger Zugewinn während der Ehe erwirtschaftet hat, mit einem Zahlbetrag aus. Es wird somit vom Güterstand der Zugewinngemeinschaft in den Güterstand der Gütertrennung gewechselt. Die Zugewinnausgleichsforderung ist erbschaft- und Schenkungsteuerfrei. Danach „schaukeln“ die Ehegatten wieder vom Güterstand der Gütertrennung in den Güterstand der Zugewinngemeinschaft zurück. Somit ist dann auch wieder im Todesfall eines Ehegatten der Zugewinnausgleichsanspruch von der Erbschaftsteuer befreit.

← zurück
In Kooperation mit:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V. Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V. Mediation im Erbrecht
Empfohlen durch:

WWF Christoffel Blindenmission Verband Wohneigentum e.V. Stiftung Childaid Network OM Deutschland GBA Ships Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen